Ausschreibung

2017

Veranstalter:

TIME2RUN
Leo Klocke
Robert-Koch-Straße 19
86391 Stadtbergen
www.time2run.org

Termin:

Mittwoch, 31. Dezember 2017,

Startzeit: 12:00 Uhr
Startort: Luitpoldpark in Schwabmünchen

Startberechtigt: Läufer ab 18 Jahren mit Anerkennung der Haftungsausschlusserklärung.
Läufer unter 18 Jahren benötigen zusätzlich die schriftliche Zustimmung eines Erziehungberechtigten.

Anmeldedebühr:

Wie setzt sich die Anmeldegebühr von Euro 23,80.– pro Person zusammen?
SpendeStartgebührOrganisation
12 Euro8 Euro3,80 Euro
für einen wohltätigen Zweckinkl. Laufshirtinkl. Getränke

Anmeldungen:

Die Onlineanmeldefrist für den Silvesterlauf 2017 endete am 30. Dezember 2017 um 23:59 Uhr, danach gehen nur noch Nachmeldungen vor Ort zu den Zeiten der Startnummernausgabe. Für Nachmeldungen wird eine Gebühr von 12 Euro berechnet. Wir behalten uns vor, das Starterfeld bei Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl (200 Starter) vorzeitig zu schließen.

Haftungsausschluss:

Mit der Anmeldung zum TIME2RUN Silvesterlauf 2017 wird der Haftungsausschluss anerkannt, der direkt unter dem Menüpunkt „Haftungsausschluss“ gelesen und heruntergeladen werden kann. Sollten einzelne Bestimmungen des Haftungsausschlusses oder sonstige einzelne Bestimmungen der Vereinbarung unwirksam sein, bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

Charakteristik:

Der TIME2RUN Silvesterlauf ist eine Mischung aus Trail Run, Extrem- und Fun-Lauf mit natürlichen und künstlichen Hindernissen.
Bis zu 200 Läufer sollen in einer maximalen Zeit von 2 Stunden eine Strecke von ca. 12 Kilometern und verschiedenen Stationen bewältigen.
Achtung: Mit winterlichen Bedingungen muss gerechnet werden und unter den Hindernissen werden keine Wasserhindernisse sein!

Sicherheit und medizinische Versorgung:

Um die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten arbeiten wir eng mit den zuständigen Behörden und den Rettungskräften zusammen.
An der Strecke ist das Rote Kreuz vor Ort. Die notfallmedizinische Absicherung und Betreuung erfolgt durch die örtlichen Rettungsdienste.
Zuschauer bitten wir darauf zu achten, dass Rettungswege freigehalten werden müssen.